WERBUNG
WERBUNG

Rezept 1 - Hektors Lieblingsbrezeln

Klar, dass der kleine verfressene Hektor die Brezelschnapp-Prüfung mit Bravour bestanden hat. Wenn es ums Essen geht, ist er eben immer vorne mit dabei. Lilli nimmt sich vor, solch einen Brezelschnapp-Wettkampf an ihrem nächsten Geburtstag zu veranstalten. Und hier ist das Rezept für besonders leckere Schnapp-Brezeln. Hektor hat es Lilli verraten.

Zutaten für etwa 30 Brezeln:
- 200 g Mehl
- 100g Zucker
- 100g Butter
- 1 Prise Salz
- 1 Päckchen Vanillezucker
- 1 Ei
- 2 Esslöffel Kako
- Etwas Milch

Die Zubereitung:
Alle Zutaten werden zu einem festen Teig verknetet. Den Teigklumpen packst du in Folie ein und stellst ihn kühl. Nach zwei Stunden den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Nun nimmst du den Teig und teilst 30 Portionen ab, die du erst zu Kugeln rollst und dann auf einer bemehlten Fläche zu 20 cm langen Schlangen. Toll, wenn du es hinbekommst dass die Schlange in der Mitte etwas dicker ist als an den Rändern. Forme dann aus der Schlange eine Brezel und lege sie anschließend auf ein mit Backpapier belegtes Backblech. Die Brezeln werden 15 Minuten gebacken.

Einen drachenmäßig guten Appetit.

Rezept 2 – Arme Ritter á la Don Quichotte

Don Quichotte hat Lilli als Andenken sein Lieblingsrezept aufgeschreiben. Es heißt „Arme Ritter“ und ist so einfach, dass selbst der chaotische Don Quichotte es alleine zubereiten kann.

Er isst die Armen Ritter am liebsten mit Zimt und Zucker bestreut - aber Sancho Pansa schwört auf die Variante mit flüssigem Honig. Und Rosinante frisst die Armen Ritter am liebsten mit Erdbeermarmelade!

Don Quichotte stibitzt bei einem Bauern 2 Eier.
Einen altern zerfledderten Ritterroman tauscht er gegen ¼ Liter Milch.
Von einem fahrenden Ritter lässt er sich einen halben Teelöffel Zimt schenken.
Mit einem Esslöffel Zucker belohnt ihn eine schüchterne Dame, der er ein ritterliches Kompliment gemacht hat.
Seine Nachbarin hilft ihm mit 4 Esslöffeln Butter aus.
8 Scheiben Toastbrot bekommt er vom Bäcker, weil er beim Abladen des Mehls geholfen hat.

Und so geht's:
1. Don Quichotte schlägt die Eier in eine Schüssel und verrührt sie mit der Milch, dem Zimt und dem Zucker. Die Masse gießt er in einen Suppenteller.
2. In dieser Eiermasse wendet er nach und nach die Toastscheiben, bi sie gut durchtränkt sind.
3. Inzwischen lässt er einen Esslöffel Butter in der Pfanne schmelzen.
4. Nun legt er zwei, drei Toastbrotscheiben in die Pfanne und lässt zuerst die eine, dann die andere Seite bei mittlerer Hitze gold-braun braten.